Trauer in Wien: Rocker trugen Falcos Sarg

exp Wien - 6000 Menschen gaben ihrem Idol das letzte Geleit. Der Sarg Falcos war mit einem roten Hermelin-Mantel bedeckt. Wien trauerte um seinen großen Popstar.

Mitglieder des Motorradclubs "Outsider Austria" trugen Falcos Sarg zum Grab auf dem Wiener Zentralfriedhof.

Ex-Bürgermeister Helmut Zilk würdigte den Sänger, der bei einem Autounfall in der Dominikanischen Republik tödlich verunglückt war: "Er war ein musikalisches Genie." Der Sänger habe eine "wundervolle Sprache gesprochen".

Bei der Zeremonie wurden auch Lieder seines letzten Albums ("Helden von heute", "Out of the dark") mit Lautsprechern nach draußen übertragen.

Seit dem frühen Morgen hatten sich Tausende in das Kondolenzbuch eingetragen. Falco alias Hans Hölzel wurde 41 Jahre alt.